Tour du Scex Rouge in 2 Tagen

Für diese Wanderung, erhalten sie einen attraktiven Tarif in dem die Gondelfahrt ab Anzère, eine Nacht in der cabane des Audannes mit Halbpension einbegriffen sind.

Rot/weiss markierter Weg.

Bei dieser Wanderung hat man oft die Gelegenheit Murmeltiere, Steinböcke, den Königsadler oder den BArtgeier zu sehen.m

Erster Tag, 2,5 Studen

Ab Pas de Maimbré über den markierten Weg, bis zum ende des Chamossaire Hanges, wo ein weg links anfängt. Eine metallische Treppe steht zu Verfügung um Ihnen zu helfen abzusteigen. Gehen sie dann bis zu der Schlucht, un dann den Weg der hoch führt nehmenund diesen folgen bis zum Four, wo man ein paar einfache Feslen klettern muss. Man kommt dann auf Lappiaz bei 2640 M, wo meine einen schönen Ausblick hat auf den Mont-Blanc und den Combin Massif. Die Landschaft wird immer wilder, und man geht fort zwischen des felsen bis zu La Selle. Im westen sieht man den Tsanfleuron Gletscher und les Diablerets. Ab la Selle kann men sehr einfach den Gipfel des Scex Rouge erreichen, wo man eine tolle Aussicht hat.

Der Abstieg bis zu Cabane des Audannes geht über Schneeauflagen, und Steine. Man folgt am besten den markierten Weg.

Man muss ungefähr 2,5 Stunden rechnen. Der Aufstieg bis zu Scex rouge dauert eine Stunde mehr.

2. Tag, 3,5 Stunden

Ab Cabane des Audannes, der Weg folgt dem altem Bisse des Audannes, und dann geht des vallon des Andins runter.

Wärend des Abstiegs, nach dem Seil, gibt es 2 Möglichkeiten : Der Andins Weg geht zik-zak bis in das Tal, bis in den Wald wo man an der Serin Alm ankommt. Der andere Weg (Der weg der Conduite), überquert das Andins Tal und geht über die Klippe. Dieser Weg ist zu vermeiden wenn man Höhenangst hat ! Dazu kann der Weg bschädigt sein wegen Erdrustch.

Der Weg geht dann durch den Wald und man kommt auch an der Serin Alm an.

Da, folgt man den Bisse des Audannes bis zu dem Bisse de Sion der Sie bis nach Les Grillesses führt, un dann nach Anzère.

Tour du Six des Eaux Froides in 2 Tagen

Wanderung über 2 Tage ab Tseuzier-Stausee, über den Col des Eaux Froides bis zur Cabane des Audannes. Zurück durch die Combe des Andins und die Serin Alm.

Erster Tag, in 4 Stunden

Ab den Tseuzier-Stausee, rechts des Sees entlang gehen, bis zu dem Gîte de Lourantse (Unterkunft Möglichkeit). Den Weg des Col du Rawyl folgen bis zu dem Plateau D’armillon. Dann den Weg links nehmen und den Weg treffen der den Col du Rawyl und die Cabane des Audannes verbindet. Sie werden über Karren gehen. Karren sind kalkhaltige Felsen die eine starke Karst Erosion erlitten haben. Um diese zu überqueren ist es empfohlen die Hände frei zu behalten.

Danach absteigen bis zu dem Lac de Ténéhet. Achtung : den See nicht verpassen, 50 m mehr westlich des Wegweisers.

Nach den Karren, ein kleines Tal steigen bis zu dem Col des Eaux Froides. Dann bis zu Cabane absteigen.

2. Tag, in 2,5 Stunden

Ab Cabane des Audannes, der Weg folgt dem altem Bisse des Audannes, und dann geht des vallon des Andins runter.

Wärend des Abstiegs, nach dem Seil, gibt es 2 Möglichkeiten : Der Andins Weg geht zik-zak bis in das Tal, bis in den Wald wo man an der Serin Alm ankommt. Der andere Weg (Der weg der Conduite), überquert das Andins Tal und geht über die Klippe. Dieser Weg ist zu vermeiden wenn man Höhenangst hat ! Dazu kann der Weg beschädigt sein wegen Erdrustch.

Der Weg geht dann durch den Wald und man kommt auch an der Serin Alm an.

Dann in Richtung Les Rousses gehen, und den Weg folden bis zur Kreuzung (Parkplatz und Bushaltestelle). Man kann dann durch die Tunnels gehen und die Strasse folgen um den Stausee zu erreichen

Grosse Wanderung de l’Adret in 11 Tagen

Sehr schöne Wanderung über mehrere Tage zwischen Plans sur Bex und dem Lötschental.

Eine der schönsten Touren im Wallis mit verschiedenen Variationen

1. Tag

Les Plans sur Bex, Cabane de la Tourche

2. Tag

Cabane de la Tourche, cabane Demécre, cabane du Fénestral.

3. Tag

Cabane du Fénestral, Cabane Rambert.

4. Tag

Cabane Rambert – Derborence, Auberge du Goday.

5. Tag

Auberge du Goday, Cabane Prarochet.

6. Tag

Cabane Prarochet, cabane des Audannes.

7. Tag

Cabane des Audannes, Wildstrubelhütte.

8. Tag

Wildstrubelhütte, Lämmerenhütte,

9. Tag

Lämmerenhütte, Rinderhütte.

10. Tag

Rinderhütte, Restipass, Kummenalp,

11. Tag

Kummenalp, Lötschental.

Zugang im Winter ab Plaine Morte

Es handelt sich um eine lange Überquerung mit wenig Steigerung (5 bis 6 Stunden). Ankunft der Seilbahn auf 2882m. Pleine Morte Gletscher (2720m), Wissorelücke (2852m), Wildstrubelhütte (2791m, Unterkunft), Plan des Roses (2380m), lac de Ténéhet (2440m), Col des Eaux Froides (2648m), Cabanes des Audannes (2508m).